Startseite Nachrichten
Metropolit Hilarion: der schändliche Besuch von&nb…

Metropolit Hilarion: der schändliche Besuch von Patriarchen Bartholomäus in die Ukraine demonstriert der Welt die Früchte seiner Taten

Ende August hat der Patriarch von Konstantinopel Bartholomäus die Ukraine besucht. Während des Besuchs traf er sich mit der Staatsführung des Landes, mit dem Oberhaupt der von ihm anerkannten Spaltungsgruppe “OKU” und den Vertretern der Ukrainischen Griechisch- Katholischen Kirche, aber dabei ignorierte er die Position vom Klerus, Den Geistlichen und den Gläubigen der Ukrainischen Orthodoxen Kirche, die die Mehrheit der Gläubigen der Ukraine einigt, und er “bemerkte” die vieltausendköpfigen Protestaktionen gegen seinen Besuch auch nicht.

In Zusammenhang damit führte der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen des Moskauer Patriarchats der Metropolit von Wolokolamsk die Worte der Heiligen Schrift an: “ Wer nicht zur Tür hineingeht in den Schafstall, sondern steigt anderswo hinein, der ist ein Dieb und ein Räuber. Der aber zur Tür hineingeht, der ist der Hirte der Schafe” (Joh. 10.1-2).

Als er in der Sendung “Kirche und Welt” auftrat, unterstrich er: “ Patriarch Bartholomäus ist nach dem Land gefahren, wo die Mehrheit der orthodoxen Gläubigen ihn für den Hirten nicht halten. Er sollte im strengsten Sinne des Wortes in Werchowna Rada durch den Hintereingang kommen, weil es dort die Gläubigen gab, die gegen seinen Besuch protestierten. Dieser Besuch wurde auf Einladung der Staatsgewalt und auf Einladung der Spalter abgestattet, aber die Mehrheit der orthodoxen Gläubigen nicht nur diesen Besuch ignorierten, sondern auch deutlich zeigten, dass Patriarch Bartholomäus kein Hirte für sie ist”.

Der Meinung von Metropoliten Hilarion nach, “ zeugt das alles davon, dass Patriarch Bartholomäus im Jahre 2018 den Fehler gemacht hat, den er durchaus nicht bereuen will”.

“Jetzt versucht Patriarch Bartholomäus das Gewünschte als das Wahre darzustellen und fährt zur Gruppe der Spalter und sagt: hier ist es die wahre Kirche, und dort sind es nur einige Titularbischöfe,- setzte der Metropolit fort.- Die Kirche, wo es mehr als 12 Tausend Pfarreien, mehr als 250 Klöster, mehr als Hundert Bischöfe und Millionen Gläubigen, wird einfach von Patriarchen Bartholomäus ignoriert, der so tut, als ob sie nicht existieren würde. Das ist eine widersinnige und schändliche Situation, und die Schuld daran ein einziger Mensch- der Patriarch von Konstantinopel Bartholomäus trägt”.

Der Metropolit von Wolokolamsk Hilarion erinnerte an die biblische Aussage “An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen” (Mt. 7,16) und unterstrich: “ Dieser schändliche Besuch von Patriarchen Bartholomäus in die Ukraine ist für die ganze Welt zur Demonstration der Früchte von jenen Taten geworden, die er begangen hat”.

Kommunikationsamt der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen

Teilen:
Der Vorsteher der Russischen Kirche leitete die Plenarsitzung der XXXII. Internationalen Weihnachtslesungen

24.01.2024

Seine Heiligkeit Patriarch Kyrill: der Patriarch von Konstantinopel ist kein freier Mann

07.01.2024

Weihnachtsbotschaft des Patriarchen von Moskau und der ganzen Rus' KIRILL

06.01.2024

Die Heilige Synode nahm mit Zufriedenheit das hohe Niveau der interreligiösen Beziehungen in Russland zur Kenntnis

27.12.2023

Der Präsident Russlands W.W. Putin und Patriarch Kyrill sprachen auf der Sitzung des XXV. Weltrussischen Volksrats

28.11.2023

Die Erklärung des Heiligen Patriarchen Kyrill im Zusammenhang mit den Ereignissen auf dem Territorium des Flughafens Machatschkalas

30.10.2023

Seine Heiligkeit Patriarch Kyrill legte Berufung im Zusammenhang mit der Prüfung des Gesetzentwurfs Nr. 8371 durch die Werchowna Rada der Ukraine ein

19.10.2023

Die Erklärung des Heiligsten Patriarchen Kyrill in Zusammenhang mit der Wiederaufnahme des Kriegsgeschehens in Bergkarabach

19.09.2023

Die Rede des Heiligsten Patriarchen Kyrill auf dem II. Gipfeltreffen Russland-Afrika

27.07.2023

Der Heiligste Patriarch Kyrill: die Handlungen des Patriarchats von Konstantinopel haben den Weg für kirchliche Missverhältnisse geebnet

19.07.2023

Der Heiligste Patriarch Kyrill: wir freuen uns auf beliebige Missionen, die auf die Überwindung des tragischen Konflikts in der Ukraine und die Auferhaltung des berechtigten Friedens gerichtet werden

29.06.2023

Die Anrede des heiligsten Patriarchen Kyrill anlässlich des Tages Afrikas

25.05.2023

Die Rede des Heiligsten Patriarchen Kyrill auf dem Treffen mit den Persönlichkeiten des Staates und der Öffentlichkeit der muslimischen Länder

20.05.2023

Es gibt das Treffen des Heiligsten Patriarchen Kyrill mit den Mitgliedern der Arbeitsgruppe für Koordinierung der gegenseitigen Beziehungen zwischen der Russischen Orthodoxen Kirche und der Malarkana Kirche

26.04.2023

Osterbotschaft des Patriarchen von Moskau und der ganzen Rus' KIRILL

15.04.2023

Der Vorsteher der Russischen Kirche leitete die Plenarsitzung der XXXII. Internationalen Weihnachtslesungen

24.01.2024

Die Rede des Metropoliten von Wolokolamsk Antonius beim 19. internationalen Muslimforum “Die Rolle religiöser Führer beim Schutz spiritueller und moralischer Werte und der Stärkung von Frieden und Sicherheit”

12.12.2023

Es fand eine Sitzung der Kommission für internationale Zusammenarbeit des Rates für die Interaktion mit religiösen Vereinigungen unter dem Präsidenten Russlands statt

06.12.2023

Der Präsident Russlands W.W. Putin und Patriarch Kyrill sprachen auf der Sitzung des XXV. Weltrussischen Volksrats

28.11.2023

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen tritt auf der XV. Generalversammlung der Christlichen Konferenz von Asien auf

30.09.2023

Der Heiligste Patriarch Kyrill: wir freuen uns auf beliebige Missionen, die auf die Überwindung des tragischen Konflikts in der Ukraine und die Auferhaltung des berechtigten Friedens gerichtet werden

29.06.2023

In Genf kommt die Session des Zentralkomitees des Ökumenischen Rates der Kirchen zum Schluss

27.06.2023

Das Treffen des Vorsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen mit dem Ordinarius des Erzbistums Mutter Gottes in Moskau findet statt

30.05.2023

Der Metropolit von Wolokolamsk Antonius beteiligt sich an der Sitzung des Rates von IPPO

22.04.2023

Der Heilige Synod fordert die internationale Gemeinschaft auf, ihre Stimme zur Verteidigung der Ukrainischen Orthodoxen Kirche gegen die Verfolgungen zu erheben

16.03.2023

Im Außenministerium Russlands findet das jährliche Weihnachtsmittagesse mit den kirchlichen Vertretern statt

30.01.2023

Der Metropolit von Wolokolamsk Antonius trifft sich mit dem Vorsitzenden der Russischen Assoziation des Schutzes der religiösen Freiheiten

30.01.2023

Die Rede des Vorsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen des Metropoliten von Wolokolamsk auf der Sitzung der Sicherheitsrates der Vereinten Nationen

18.01.2023

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen beteiligt sich an der Generalversammlung des Ausschusses der Russischen Föderation zu Angelegenheiten von UNESCO

21.12.2022

Die Sitzung des des Ausschusses zu Angelegenheiten der altgläubigen Gemeinden und zur Zusammenarbeit mit der Altorthodoxie findet statt

16.12.2022

Feedback

gekennzeichnete Felder * sind Pflichtfelder

Absenden
Рус Укр Eng Deu Ελλ Fra Ita Бълг ქარ Срп Rom عرب