Startseite Nachrichten
Metropolit Hilarion: Patriarch Bartholomäus möchte sein…

Metropolit Hilarion: Patriarch Bartholomäus möchte seinen Fehler in der ukrainischen Frage nicht eingestehen

Die ukrainische Regierung hat den Patriarchen von Konstantinopel Bartholomäus und den Römischen Papst Franziskus zum Feiern des 30. Jahrestages der Unabhängigkeit der Ukraine eingeladen. Die Moderatorin der Sendung “Kirche und Welt” E. Gracheva bat den Vorsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen des Moskauer Patriarchats seine Meinung zu äußern, ob diese Einladungen angenommen werden.

“Ich möchte kein Wahrsager sein, aber ich glaube, dass Patriarch Bartholomäus diese Einladung annimmt und Papst Franziskus diese Einladung nicht annimmt”,- sagte der Metropolit.

“Patriarch Bartholomäus ist ein Mensch, der in höheren Regionen seiner Phantasiebilder, Ambitionen, Gefühle schwebt, ein Mensch, der offenbar die Bindung mit der Wirklichkeit verloren hat, weil er sich seine Phantasien in Wunschdenken übt,- betonte Metropolit Hilarion.- Zum Beispiel achtet er darauf nicht, dass es in der Ukraine die Ukrainische Orthodoxe Kirche gibt, die zwölfundeinhalb Tausende Pfarreien, mehr als 100 Bischöfe, mehr als 250 Klöster und Millionen Gläubige hat. Er behauptet, dass diese Kirche quasi nicht existiert, und es eine andere “Kirche” gibt, die er von zwei Spaltergruppierungen aufgebaut hat”. Deshalb, so der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen, fahre Patriarch Bartholomäus in die Ukraine, um der Welt noch einmal zu zeigen, dass die Ukrainische Kirche die von ihm aufgebaute sogenannte “autokephale Kirche” sei. “ Aber die Wirklichkeit zeugt vom Gegenteil”,- unterstrich der Hierarch.

“Patriarch Bartholomäus hat einen groben Fehler gemacht, aber leider möchte er und kann er diesen Fehler nicht eingestehen,- setzte Metropolit Hilarion fort.- Er nehme verschiedene Aktionen vor, um die Welt davon zu überzeugen, dass es nicht sein Fehler ist, dass sich alle um sich herum geirrt haben”.

Was Römischen Papst Franziskus betrifft, betonte der Vorsitzende der Abteilung, dass er ein Mensch sei, der realistisch denke und verstehe, dass, wenn er in die Ukraine fahre, er in einige Form der Zuerkennung der Spalter gezogen werde. “ Ich meine, dass er sich darauf nicht einlässt”,- dachte der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen.

“Außerdem müssen wir uns daran erinnern, dass sich die Ukrainische griechisch- katholische Kirche sowohl zu Papst Franziskus als auch zum Römischen Stuhl ganz skeptisch und oft feindselig verhält,- setzte Metropolit Hilarion fort.- Zum Beispiel, sagte das Oberhaupt dieser Kirche Erzbischof Swjatoslaw (Schewtschuk) in seinen Reden oftmals darüber, dass die Erklärung von Havanna von Papst Franziskus und Patriarchen Kyrill beinahe gegen die ukrainischen griechischen Katholiken gerichtet worden ist, dass sie gegen sie den Vorstoß unternommen. Er redet sehr absprechend über dieses Dokument und darüber, dass Römischer Pontifex den direkten Dialog mit der Russischen Orthodoxen Kirche führt”.


Kommunikationsamt der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen

Teilen:
Der Präsident Russlands W.W. Putin und Patriarch Kyrill sprachen auf der Sitzung des XXV. Weltrussischen Volksrats

28.11.2023

Die Erklärung des Heiligen Patriarchen Kyrill im Zusammenhang mit den Ereignissen auf dem Territorium des Flughafens Machatschkalas

30.10.2023

Seine Heiligkeit Patriarch Kyrill legte Berufung im Zusammenhang mit der Prüfung des Gesetzentwurfs Nr. 8371 durch die Werchowna Rada der Ukraine ein

19.10.2023

Die Erklärung des Heiligsten Patriarchen Kyrill in Zusammenhang mit der Wiederaufnahme des Kriegsgeschehens in Bergkarabach

19.09.2023

Die Rede des Heiligsten Patriarchen Kyrill auf dem II. Gipfeltreffen Russland-Afrika

27.07.2023

Der Heiligste Patriarch Kyrill: die Handlungen des Patriarchats von Konstantinopel haben den Weg für kirchliche Missverhältnisse geebnet

19.07.2023

Der Heiligste Patriarch Kyrill: wir freuen uns auf beliebige Missionen, die auf die Überwindung des tragischen Konflikts in der Ukraine und die Auferhaltung des berechtigten Friedens gerichtet werden

29.06.2023

Die Anrede des heiligsten Patriarchen Kyrill anlässlich des Tages Afrikas

25.05.2023

Die Rede des Heiligsten Patriarchen Kyrill auf dem Treffen mit den Persönlichkeiten des Staates und der Öffentlichkeit der muslimischen Länder

20.05.2023

Es gibt das Treffen des Heiligsten Patriarchen Kyrill mit den Mitgliedern der Arbeitsgruppe für Koordinierung der gegenseitigen Beziehungen zwischen der Russischen Orthodoxen Kirche und der Malarkana Kirche

26.04.2023

Osterbotschaft des Patriarchen von Moskau und der ganzen Rus' KIRILL

15.04.2023

Der Heilige Synod fordert die internationale Gemeinschaft auf, ihre Stimme zur Verteidigung der Ukrainischen Orthodoxen Kirche gegen die Verfolgungen zu erheben

16.03.2023

Die Anrede des Heiligsten Patriarchen Kyrill in Zusammenhang mit der Situation mit dem Kiewer Höhlenkloster

16.03.2023

Die Begrüßung des Heiligsten Patriarchen Kyrill den Teilnehmern der XII. Sitzung des Gemeinsamen russisch-iranischen Ausschusses zum Dialog “Orthodoxie-Islam”

21.02.2023

Seine Heiligkeit Patriarch Kyrill leitet die Sitzung des Höchsten Kirchlichen Rats

10.11.2022

Der Präsident Russlands W.W. Putin und Patriarch Kyrill sprachen auf der Sitzung des XXV. Weltrussischen Volksrats

28.11.2023

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen tritt auf der XV. Generalversammlung der Christlichen Konferenz von Asien auf

30.09.2023

Der Heiligste Patriarch Kyrill: wir freuen uns auf beliebige Missionen, die auf die Überwindung des tragischen Konflikts in der Ukraine und die Auferhaltung des berechtigten Friedens gerichtet werden

29.06.2023

In Genf kommt die Session des Zentralkomitees des Ökumenischen Rates der Kirchen zum Schluss

27.06.2023

Das Treffen des Vorsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen mit dem Ordinarius des Erzbistums Mutter Gottes in Moskau findet statt

30.05.2023

Der Metropolit von Wolokolamsk Antonius beteiligt sich an der Sitzung des Rates von IPPO

22.04.2023

Der Heilige Synod fordert die internationale Gemeinschaft auf, ihre Stimme zur Verteidigung der Ukrainischen Orthodoxen Kirche gegen die Verfolgungen zu erheben

16.03.2023

Im Außenministerium Russlands findet das jährliche Weihnachtsmittagesse mit den kirchlichen Vertretern statt

30.01.2023

Der Metropolit von Wolokolamsk Antonius trifft sich mit dem Vorsitzenden der Russischen Assoziation des Schutzes der religiösen Freiheiten

30.01.2023

Die Rede des Vorsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen des Metropoliten von Wolokolamsk auf der Sitzung der Sicherheitsrates der Vereinten Nationen

18.01.2023

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen beteiligt sich an der Generalversammlung des Ausschusses der Russischen Föderation zu Angelegenheiten von UNESCO

21.12.2022

Die Sitzung des des Ausschusses zu Angelegenheiten der altgläubigen Gemeinden und zur Zusammenarbeit mit der Altorthodoxie findet statt

16.12.2022

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen beteiligt sich an der Sitzung des Verwaltungsrates der Unterstützung- und Rechtsschutzesstiftung der Mitbürger im Ausland

30.11.2022

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen hält den Vortrag während der Konferenz des Internationalen Debattierclubs "Waldai" “Religiöse Vielfältigkeit und nationale Einigkeit”

24.11.2022

Der Vortrag des Metropoliten von Wolokolamsk Antonius auf der Konferenz “Die religiöse Zusammenarbeit zwischen den Ländern als eine der Grundlagen des Friedens und der Entwicklung”

24.11.2022

Feedback

gekennzeichnete Felder * sind Pflichtfelder

Absenden
Рус Укр Eng Deu Ελλ Fra Ita Бълг ქარ Срп Rom عرب